Dieses “Rezept” habe ich euch im letzten Sommer schon auf meinem Instagram Kanal gezeigt – nun nochmal ausführlich hier!

Ich weiss nicht wies euch geht – aber gerade im Sommer sind erfrischende Getränke doch ein abslutes MUSS für mich. Ich trinke hauptsächlich stilles Wasser den Tag über, weil mir das einfach am besten schmeckt und gut tut. Irgendwann habe ich mal angefangen, mit kaltem Tee zu experimentieren… ich wollte etwas, das keinen Zucker enthält, frisch schmeckt und vielleicht sogar einen gesundheitlichen Mehrwert hat. Was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier!

… und ja, wir sprechen hierbei tatsächlich von normalem Tee, in verschiedenen Variationen.
Ihr könnt jeden Tee eurer Wahl verwenden – ich persönlich finde als kalte Version Brennesseltee, Ingwertee und Schwarztee am besten.

Mein Tipp: Koche dir am Abend eine größere Menge Tee ab, lass ihn lange ziehen und dann abkühlen. Über Nacht oder am nächsten Morgen in den Kühlschrank stellen, und du hast jederzeit eine tolle Erfrischung!


Brennesseltee:
wirkt entschlackend und entwässernd, hat eine entzündungshemmende Wirkung, kann sich sehr positiv auf den Blutdruck und das Hautbild auswirken. Hat einen süsslichen Geschmack, wenn man ihn lange ziehen lässt.

Ingwertee:
regt die Fettverbrennung an, hilft bei Verdauungsbeschwerden, hat eine antibakterielle Wirkung und hilft so auch bei Erkältungen usw.

Schwarztee:
in Maßen kann er sehr gesund sein, weil er Blutdrucksenkend wirkt. Er fördert die Verdauung, denn Schwarztee ist koffeinhaltig.

und hier kommt sie… eine etwas andere Verwendung für Tee! Sehr erfrischend, nicht zu süss (ohne Zucker) und lecker für heisse Tage!

zwei Varianten


🍋Ingwer-Himbeer-Basilikum
200 ml kalter Ingwertee
4 cl Mineralwasser
gefrorene Himbeeren
Basilikumblätter
2 Scheiben Gurke
4 kleine Scheiben Ingwer
optional: 1 Schuss Agavendicksaft
optional: 2-4 cl Gin


🍊 Brennessel-Grapefruit-Minze
200 ml kalter Brennesseltee
4 cl Mineralwasser
Minzblätter
1 Scheibe Limette
1 Scheibe Grapefruit geviertelt
optional: 1 Schuss Agavendicksaft
optional: 2-4 cl Gin

….
1. die Basilikum / bzw. Minzblätter zwischen den Fingern etwas zerdrücken (dadurch entfaltet sich das Aroma) und klein hacken.
2. Gläser zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen, Tee und Mineralwasser (und ggf. Gin für die Variante mit Alkohol) dazu geben.
3. Gurke, Ingwer und Himbeeren /bzw. Limette und Grapefruit jeweils ebenfalls etwas zerdrücken und mit allen restlichen Komponenten dazu geben.
4. umrühren, gut durchziehen lassen, dekorieren
5. … und geniessen!



ich vermute mal, das Experiment lässt sich mit jedem beliebigen Tee nachstellen…. das sind nur die Tees, die ich gern trinke. Also falls ihr es ausprobiert – verlinkt mich gerne auf Instagram!🥰

Lasst es euch gut gehen!

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.