(unbezahlte Werbung – alle sichtbaren Produkte verwende ich einfach gerne)


PadThai ist mittlerweile eines meiner liebsten asiatischen Gerichte. Es ist wirklich super einfach – und selbstgemacht weiss man eben genau, was drin ist!


Zutaten für 2 Personen


200g Reisnudeln
1 Paprika
250g Champignons
1 Zuchhini
3 Karotten
1 grosse Zwiebel
1 Stange Lauch
3 Knoblauchzehen
175g Räuchertofu
Kokosöl
Erdnüsse (am besten natur)
Sesam
Zitrone
Erdnussmus
Sojasauce
150 ml Pflanzliche Milch
Gewürze: Meersalz/Steinsalz, schwarzer Pfeffer, scharfer Paprika, Chili


so gehts:
Zuerst das Gemüse in schmale Stifte bzw. Scheiben schneiden,
Räuchertofu in kleine Scheiben schneiden und in etwas Sojasauce einlegen.

Dann:
1. 1 TL Kokosöl heiss werden lassen (am besten in einer sehr grossen Pfanne/Wok)
2. Zwiebeln, Lauch und Karotten dazu geben, kurz glasig braten. Champignons dazu geben und mit anbraten. Dann das restliche Gemüse dazu
3. Knoblauch dazu pressen, mit Salz und Pfeffer würzen
4. mit Pflanzenmilch ablöschen und auf halber Hitze leicht köcheln lassen
5. separat 4 großzügige TL Erdnussmus mit ca. 100 ml Sojasauce mischen und verrühren, in die Pfanne dazu geben. Gut einrühren und weiter leicht köcheln lassen
6. restliche Gewürze nach Gefühl dazugeben
7. In einer separaten Pfanne 1/2 TL Kokosöl heiss werden lassen, Räuchertofu dazu geben und kurz(!) scharf anbraten, dann vom Herd nehmen
8. Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen (etwas kürzer), dann zum Gemüse dazu geben, alles gut vermischen
9. ggf. nochmal nachwürzen, einige Erdnüsse dazu geben, Räuchertofu dazu geben

Falls es zu zu trocken ist, nochmal Erdnussmus + Sojasauce + Pflanzenmilch mischen und dazu geben.

Auf dem Teller anrichten, einen Spritzer Zitrone darüber geben, ggf. noch einen Spritzer Sojasauce, Sesam darüber streuen. Fertig!

Guten Appetit – und lass mich gerne wissen, falls du mein Rezept ausprobiert hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.